Stand: 30.01.2019

Genossenschaft

Waren es früher überwiegend Bürgersolarvereine, so haben sich in den letzten Jahren zunehmend Bürgersolargenossenschaften gebildet. Der Vorteil ist, dass eine Genossenschaft eine Vielzahl von Projekten initieren kann, ohne dass dies einen höheren Verwaltungsaufwand nach sich zieht.

Es herrscht das demokratische Prinzip: jeder Teilnehmer hat unabhängig von der Höhe der Einlagen nur eine Stimme. Der Aufsichtsrat überwacht den Vorstand, darüber hinaus prüft ein Prüfverband einmal im Jahr alle Unterlagen.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat arbeiten ehrenamtlich.

5% der Investitionssumme werden jährlich von den Stromerlösen zurückgelegt. Damit wird sichergestellt, dass nach 20 Jahren die Einlagen der Mitglieder in voller Höhe zurückgezahlt werden können.
 

Vorstand:

Dr. Tilman Steiner

Vorsitzender

 

Edda Disselhoff

Stellvertreterin, Betreuung Mitgliederkartei

 

N.N.

Stellvertreter, technische Belange

 

Daniel Rohmeyer

Beisitzer, juristische Fragen, Geschäftsstelle

 

Sylvia Blankenburg

Schriftführerin und Pressearbeit

 

Alfred Neumann

Webmaster, technische Belange

 

 

 

Aufsichtsrat:

Friedrich-Karl Kasten

Vorsitzender

 

Volker Weber

Stellvertreter

 

Clemens Reichert

 

 

Timo Schöning

 

 

Thomas Knop

 

 

 

 

[Startseite] [Ziele und Visionen] [Projekt Feuerwehrhaus] [Projekt Steinkampschule] [Aktuelles] [Unterstützer/Sponsoren] [Genossenschaft] [Mitglied werden] [Presseberichte] [Solarinfos-Links] [Impressum]